Das Club-Newsletterle hat jetzt eine eigene E-Mailadresse... - Newsletterle vom 19.10.2016

.....und ist deswegen gaaanz stolz und kann's gar nicht erwarten, die neue Adresse auszuprobieren, ob auch alle Letterle ankommen. Uuups, jetzt hat es aus versehen auf "SENDEN" gedrückt---------- Scheiiiiiiiiii........

Liebe Club-Liebhaber,

Discomusik ist ein absolut wirkungsvolles Stimulans, um das Mittelalter aus dem Magnetsofa zu zerren. Aber gute Disco-Hits gibt's nicht wie Sand am Meer und da kann ein Disco-Abend vor allem für die etwas ungelenkeren unter den Herren der Schöpfung schon zu verdrehten Augen und Stöhnen und der Sehnsucht nach etwas Härterem (musikalisch oder gastronomisch) führen. Der Disco-Bogen ist also schnell überspannt. Aber im Vergleich dazu sind Üxx-Partys ja sowas von mega-out, dass das selbst der griechische Zauberer an den unteren Anfurten der Murr (ehemals riesiger Fluß in Mittelerde) mitgekriegt hat. Auch vom Mixx, ehemals Mirage und jetzt MiXx "Club" (honi soit qui mal y pense), hört man nicht viel und wenn, dann wenig Gutes. Schade drum, denn wo sollen die Jungspunde hin, die den Mut haben, sich vom Heim-Computer weg zu bewegen? Jung-Unternehmer, die ihre Ideen in der Gastronomie umsetzen, wie Chap und Hucky vor zehn Jahren gibt es wohl nicht mehr. Und dann das Live All Around.... Das Zentrum Backnangs Kneipen-Universums heißt Wassili. Er ist der ruhende Pol seit vielen Jahren. Alle anderen Kneipen scheinen um das Life zu kreisen wie die Planeten um die Sonne. Manche fliegen aus der Umlaufbahn, manche nicht. Respekt, mein Freund!

Die darstellenden Künste feuern nun den Kampf um den letzten Gast in der Backnanger Gastro- und Kulturszene an, weil Frankie, der Truchsess von Baccananc, eine Schwäche für diese Künste hat und den städtischen Geldsäckel ganz weit aufgemacht hat und die Dukaten wie aus einem Füllhorn über die Zirzen des Baccanancer Theaterspiels herab regneten. Aber Truchsess Frankie sprach mahnende Worte zu den Bretter-Elfen, dass sie alles unternehmen mögen, da der Dukaten- regen im nächsten Annum eher ein Rinnsal sein könnte. Ob mit "alles" auch Kuppelshows à la Ü30 gemeint waren gegen 12 € Eintritt, wissen nur der Truchsess und seine Elfen.

Es gab schon Überlegungen bei CEM Nicht-Özdemir, ob er nun die theatralischen Künste auf die Club-Bühne bringen soll, um die Diversifikation des Angebots in Baccananc zu fördern. Mal sehen, was der CEM da noch auf die Beine stellt. Aus seiner Denkfabrik kamen ja u.a. so epochale Club-Events wie die 40++-Partys und seine Idee einer "Speaker's Corner", wo jeder über alles sprechen darf. Die würde gut in unseren Kulturkreis passen, wo ein Teil der Bevölkerung daheim kaum etwas zu sagen hat. Beispiel:

A: I nemm mr emmer a Flasch Sprudel ans Bett
B: Worom?
A: Weil mr emmr dZong an da Gauma bäbbt
B: No musch halt dGosch zuamacha beim Schlofa
A: Noi, des isch dia Zeit wo e Gosch drhoim uffmacha derf

Schau'n wir mal, wo die Reise hingeht.

Eure Newsletterle-Redaktion

Übrigens: Am Samstag ist wieder "Remember Alte Grube" in der Auenwaldhalle. Geht hin und lauscht dem DJ Ernesto, wenn ihr müsst, aber kommt auf dem Heimweg noch auf einen Drink im Club vorbei. Es spielt Cold Heat für euch. Live-Musik im Club mildert die Konserven-Dröhnung aus Unterbrüden und sorgt für einen noch wohligeren Rutsch in den Sonntag......
Copyright Chap - Der Name Club Backnang und das Club-Logo sind urheberrechtlich geschützt