Paun Cread - Ein Höhepunkt des Club-Live-Programm des Jahres - Newsletterle vom 16.01.2017

Das vergangene Wochenende kann das Magnet-Sofa wieder als vollen Erfolg feiern. Selbst kulturell hoch stehende Veranstaltungen wie das Konzert der Blacks aus Öhringen, die im Club für 30 Leute alles gaben oder die Performance des DJ Psaiko Dino, der im MixX Club an den Reglern alles gab bis dieselben zu verschmoren drohten, konnten die Backnanger kaum von den Sofas reißen. Im Übrigen bitte aufpassen: Wenn eure Kinder sagen, dass sie in den "Club" gehen, dann meinen sie in der Regel NICHT DEN altehrwürdigen Club in der Stuttgarter Straße 37 gleich neben der Chelmsford-Bahn-Brücke, der die besten Live-Konzerte der Region für umme auf die Beine stellt, sondern den MixX-Club in der Stuttgarter Straße 139 gleich neben der Autowaschanlage. Die facebook-Kommentare, die es dort zu lesen gibt, sind z.T alles andere als positiv und CEM Nicht-Özdemir möchte sichergestellt wissen, dass da keine Verwechslungen mehr vorkommen. Neulich rief nämlich eine Mutter beim Club-Management an und bat darum, dass man ihrer 15-jährigen Tochter den Eintritt in den "Club" verwehren möge. Das Mädel sähe viel älter aus als sie eigentlich ist. Sie sei ja noch zu jung für ausschweifendes 'Nachtleben. Recht hat die besorgte Mutter. Auf den Hinweis des Club-Managements, dass sie sich offensichtlich an den falschen Club gewandt hat, weil sich einige unserer Gäste für die Bewältigung der achtzehn Stufen zum Livemusik-Glück eher einen Treppenlift wünschen würden, verabschiedete sich die besorgte Mutter hörbar verwirrt. Also bitte: Rotes Logo mit den vier Buchstaben C-L-U-B: Dort zeigt das aufregende Backnanger Nachtleben sein wahres Gesicht für Gäste ab 18.

Der Club bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "In Würde altern" demnächst Kurse an zum Thema "Das Magnet-Sofa und wie man ihm ohne phys- oder psychischen Schaden entkommen kann." Mindestteilnehmerzahl und -alter: 50. Referentin: Madame Claudette Compostier-Anlage (Dozentin der progressiven Gerontogie an der Sorbonne). Kosten: Berücksichtigung des Club Backnang im Testament des Teilnehmers in Höhe einer Spende von € 1000 für gemeinnützige Verwendung in Backnang und Umgebung. Anmeldungen schriftlich an newsletterle@club-backnang.de.

Freitags sind ab sofort die beiden Steel-Dart-Scheiben im Club in Betrieb. Wer seinen persönlichen High-Score konstant auf die 180 zubewegen und unter Zeugen möglichst auch errechen will, hat ab 21 h dazu Gelegenheit. Ansonsten ist freies Training. Bringt eure Hi-Tech-Steel-Darts mit und zeigt, was ihr könnt. Der nächste Dart- Abend des 1. DCB Backnang ist am Freitag, den 17. Februar ab 20(!) Uhr (also eine Stunde früher als normal). Master of ceremony Walter E. alias "MC Hucky" wird wieder eine tolle Challenge vorbereiten Am Samstag gibt es wieder einen absoluten Höhepunkt unseres Live-Programms. Zum ersten Mal im Club zu Gast sind Paun Cread aus Stuttgart.

"Celtic infected folkrock" - Treffender läßt sich die Kunst dieser Band nicht beschreiben. Durch die Biographien der Mitglieder, die aus den unterschiedlichsten musikalischen Richtungen stammen, fließen Elemente aus Folk, Funk, Jazz, Rock und sogar Blues in das abwechslungsreiche Programm ein. Akustische und rockige Jigs und Reels mischen sich mit eigenen Arrangements von irischen, schottischen und bretonischen Traditionals. Aber auch Songs von Tom Waits und Jimi Hendrix sind Teil des Repertoires von Paun Cread.

Die Band hat kürzlich ihre erste CD veröffentlicht, die sich "Past And Present" nennt. Sie bietet mit neun Titeln (45 Minuten Spielzeit) einen repräsentativen Programmüberblick. Die Liner Notes zu den Titeln sind als Menüfolge verfasst, bei der jeder Titel einen Menügang bildet. Die Vorfreude des Hörers soll über die Steigerung der Magensäureproduktion erreicht werden. Ein völlig neues ganzheitliches Wohlfühlkonzept mit den Schwerpunkten Sehen, Mundsensorik und Hören. Diese CD, die in keiner anspruchsvollen Folk-Rock-Sammlung fehlen darf, ist für 10 Ocken Club-Backnang-Selbstabholer-Preis fast geschenkt. Kommet und höret und holet euch euer CD- Exemplar nach dem Konzert ab! Wir sehen uns..... Euer Club-Team

P.S. Das Newsletterle wird in unregelmässigen Abständen unter der Rubrik "Der Klugscheißer" über auffällig Unwichtiges berichten. Hier der erste Beitrag:

DJ Psaiko Dino (siehe oben). Psaiko meint als Ergänzung von "DJ" (=disc jockey) ja wohl lautschreiberisch die englische Kurzform "psycho" (deutsch psycho). Blöd ist dabei nur, dass das "p" im Englischen in diesem Fall nicht gesprochen wird. Korrekterweise müsste sich der Scheibenreiter demnach also DJ Saiko Dino schreiben und sprechen. Wenn schon Anglischissmen, dann solche, die auch dort verstanden werden, wo sie herkommen. Aber vermutlich liegt "der Klugscheißer" hier voll daneben und Psaiko ist etwas ganz anderes. Hunoos....
Copyright Chap - Der Name Club Backnang und das Club-Logo sind urheberrechtlich geschützt